Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Bitte Überschrift anklicken um Infos und Downloads zu erhalten

Schauen Sie auch unter den Videos nach

Regionale Energieoffensive der FREIEN WÄHLER

______________________

FW-Onlineshop

Klicken Sie für die Bestellung von Druck- und Streuartikeln der FREIEN WÄHLER auf unsere neue Internetseite www.fw-werbemittel.de!

______________________

Seiteninhalt

Unser Wahl-Programm für 2014

Gemeinde-Entwicklung und Infrastruktur

Qualitatives Wachstum der Gemeinde
als Teil des dynamischsten Wirtschaftsraums Europas

Wachstum verlangt bessere Infrastruktur
(Kommunikationsnetze)

Angebot von günstigem Wohnraum für junge Familien
und Beschäftigte in sozialen Berufen

Sicherung der Gemeindlichen Wasserversorgung:
Klare Fokussierung der Gemeindewerke

Wirtschaft und Gewerbe

Ausbau der Wirtschaftskraft, um qualitatives Wachstum der Gemeinde zu finanzieren (Infrastruktur-Investitionen)

Schaffung von Anreizen für Betriebe zur Ansiedlung:
- Ehrenamtliche Business Development Manager und
  Business Angels zur Unterstützung
- Bedarfsgerechte Einrichtung von Kindertagesstätte und 
  internationaler Schule im Technopark

Revitalisierung des Technopark I

Sanfte Erschließung des Technoparks III für Büroflächen und Software-Unternehmen

Entwicklung des Gewerbegebiets Grasbrunn-West
für Handwerk und Kleingewerbe

Interkommunale Entwicklung einer Gewerbefläche westlich der Autobahn (zusammen mit Putzbrunn)

Energiewende auf Gemeinde-Ebene

Energetisches Gesamtkonzept für Gemeinde
- Potenzialanalyse für einzelne Ortsteile
  (Erarbeitung mit wissenschaftlicher Unterstützung von TU/FH)
- Keine finanziellen Abenteuer durch vorschnellen Ausbau
   unwirtschaftlicher Energieformen

Aktive Bürgerbeteiligung beim Ausbau der erneuerbaren Energien

Keine Windräder zwischen den Ortsteilen

Kostenloses, individuelles Energiecoaching für privaten und gewerblichen Bedarf

Zentrale Wärmeversorgung für Neubaugebiete

Lärmschutz, Siedlung und Verkehr

Ausweitung des Lärmschutzes an der A 99

Reduzierung des Autobahn-Lärms: Interkommunale Initiative zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A 99

Ausstattung der B 304 und der M 25 mit lärmarmem Asphalt

Gegen Flächenfraß und Siedlungsbrei:
- Konsequente Einhaltung des Flächennutzungsplans
- Vorrang für Schließung von Baulücken und kleine Siedlungseinheiten
- Auslagerung des Bauhofs ins Gewerbegebiet Grasbrunn-West
- Nutzung des Alt-Geländes für soziales Wohnen

Schluss mit der Blockadepolitik:
-Sofortiger Beginn der Umsetzung des Rad- und Fußwegenetzes

Ausbau der Schulwegsicherung und Geschwindigkeitsbegrenzung an der M 25 (Grasbrunner Weg) durch Kreisel am Ortseingang

Sport, Natur und Freizeit

Ausbau des Sportangebots für alle Gemeindebürger durch neue Dreifach-Turnhalle auf dem Gelände der Grundschule Neukeferloh (Leonhard-Stadler-Straße)

Unterstützung des TSV Grasbrunn bei Ausweitung seines  Breitensport-Angebots

Ökologisch-pädagogisches Gesamtkonzept zur Erhaltung des Bannwalds und zur Nutzung der Freiflächen in der Gemeinde

Renaturierung der Kiesgrube Fackler und
Umgestaltung zum Badesee

Bildung und Soziales

Schaffung neuer Kinderbetreuungsplätze durch
- Waldkindergarten
- Kinderkrippe und -Tagesstätte im Technopark

Einrichtung von Ganztagesklassen in der Grundschule

Weiterentwicklung und Neugestaltung des „Schulzentrums“ Neukeferloh mit Integration einer Dreifach-Turnhalle

Einrichtung eines „Street-Cafés“ im Technopark

Aktive Förderung ehrenamtlicher Aktivitäten

Ausbau Angebote für Senioren in Zusammenarbeit
mit Alten- und Nachbarschaftshilfe
- Hausabholung von Sperrmüll bei Senioren
- Kostenloser Notfall-Piepser

Neue Pflegekonzepte verwirklichen:
Seniorenpark mit „Altenpflege 5.0“

 

Finanzen und Gemeindemanagement

Stärkung und Verstetigung der Gewerbesteuereinnahmen durch Ansiedlung neuer Betriebe

Keine finanziellen Abenteuer: Gleichgewicht zwischen ausgeglichenem Haushalt
und Investitionen

Dienstleistung statt Verwaltung für die Bürger

Regelmäßige Ortsteilversammlungen